Motor mit Klappluftschraube

Nachdem vom Hügel runter werfen und dann hinterher rennen in meinem Alter nicht mehr so einfach ist, habe ich in den Amigo einen Motor eingebaut. Auf der Suche nach einer einfachen Lösung, hab ich die Rumpfnase durchbohrt und ein Alurohr bis zur Nasenleiste durch gesteckt. Ein grosser Kabenbinder fixiert den ganzen Aufbau. Der Brushlessmotor ist nur ca. 10mm in das Rohr gepresst. Bei nicht ganz perfekten Landungen löst sich einfach diese Verbindung und "nichts passiert". \r\n

Amigo IV

Zu meinem Geburtstag 2012 habe ich von meiner Frau einen AMIGO IV geschenkt bekommen. Passend zu dem Modell, mit dem ich vor 25 Jahren angefangen habe.\r\n